von / 10. März 2017 / Prüfungsrecht /

Rechtsanwalt Dr. Arne-Patrik Heinze hat eine Prüfungsanfechtung bezüglich des 2. Examens Jura mittels einer Klage am Verwaltungsgericht Hannover erfolgreich abgeschlossen. Mehrere Klausuren wurden aufgrund unseres wissenschaftlich fundierten Fachvortrages vom Verwaltungsgericht als bewertungsfehlerhaft erachtet.

Die Besonderheit an dieser Gerichtsentscheidung ist, dass die Klausuren durch neue Prüfer bewertet werden müssen. Zwar wird eine Korrektur durch neue Prüfer häufig in Vergleichen vereinbart, jedoch kommt es sehr selten vor, dass der Einsatz neuer Prüfer im Urteil steht. Das Gericht stufte die Prüfer als fachlich ungeeignet ein. Dies ist eine bahnbrechende Vorgabe für das Prüfungsamt, Prüfer zukünftig sorgfältiger auszuwählen.