von / 18. November 2016 / Prüfungsrecht /

Aufgrund der Bewertungsspielräume im Prüfungsrecht darf das Prüfungsamt nach überwiegender Auffassung zwar keine eigene Bewertung an die Stelle des Votums eines Prüfers setzen, jedoch darf das Prüfungsamt Voten auf Bewertungsfehler überprüfen. Das gilt für sämtliche Klausuren. Aufgrund unseres Vortrages zu Bewertungsfehlern im Rahmen der Bewertung einer Zivilrechtsklausur ist die Note durch den Prüfer bei einer Prüfungsanfechtung Jura 1. Examen in Hamburg heraufgesetzt worden, so dass unsere Mandantschaft nunmehr zur mündlichen Prüfung zugelassen ist.